Aktuelles


27.03.2021

Ramadama-Aktion

Bei der diesjährigen Ramadama-Aktion gab es gleich zwei Neuerrungen: Die Organisation übernahm dieses Jahr der Burgenbezirk und gesammelt wurde nicht zusammen, sondern nur in kleinen Gruppen zu zweit oder zu dritt.

Viele unserer Mitgliederinnen und Mitglieder haben sich beteiligt und haben in und um Windischeschenbach und Neuhaus fleißig Müll gesammelt. Wir freuen uns sehr, dass so viele mitgemacht haben und eine riesige Menge an Müll zusammengekommen ist. Gleichzeitig sind wir auch traurig, dass es so viele Menschen gibt, die ihren Müll unachtsam und ignorant in die Umwelt werfen.

Am Abend wurden in einer Videokonferenz die fleißigsten Sammlerinnen und Sammler bei einer Siegerehrung prämiert, aber wie ein Teilnehmer in der Konferenz treffend sagte: „Die größte Gewinnerin war heute die Umwelt!“ Dem ist nichts hinzuzufügen!

Hier geht’s zu den Bildern der Aktion



24.12.2020

Krippenspiel

Ein besonderes Krippenspiel unter besonderen Umständen.
Für alle, die nicht dabei sein konnten, hier als Video zum „Nachschauen“. Klickt einfach auf das Bild, um zum Video weitergeleitet zu werden.

 

 

 



19.12.2020

Friedenslicht

Auch in diesem Jahr fand am dritten Advent die Aussendungsfeier des Friedenslicht aus Bethlehem im Regensburger Dom statt.

Aufgrund der aktuellen Umstände konnten nur zwei Teilnehmer pro Stamm die Feier besuchen. Also haben wir diesmal den Bus zu Hause gelassen und nur unsere beiden StaVos nach Regensburg geschickt.

Außerdem wurden die Stämme dieses Jahr beauftragt das Licht auch an andere Pfarreien weiterzugeben. So durften wir das Friedenslicht der Pfarreiengemeinschaft Püchersreuth-Wurz-Wildenau überbringen.

Am Samstagabend des vierten Adventswochenendes wurde dann zusammen mit Pfarrer Hubert Bartel auf dem Vorplatz der Heilig-Geist-Kirche eine Lichtfeier gestaltet und das Licht an die Gemeinde verteilt.



04.10.2020

Erntedank-Gottesdienst



02.08.2020

1.675 Brillen machen sich auf die Reise

Im Juni hatten wir zur Brillen-Sammelaktion aufgerufen. Dazu standen in der Eisdiele Gelateria La Strada und in der Bäckerei und Konditorei Zetzl Sammelboxen bereit. Schnell haben wir festgestellt, dass die Sammelboxen viel zu klein waren. Die Leute gaben teils tütenweise ihre alten Brillen ab. Zu Höchstzeiten mussten wir mehrmals die Woche die Geschäfte anfahren, um die vollen Sammelboxen zu leeren. Letztlich kamen so ganze 1.622 Brillen und 16 Hörgeräte zusammen.

Nie im Leben hätten wir mir so einer großen Resonanz gerechnet. Sogar aus Tirschenreuth und Weiden wurden Brillen abgegeben. Im KAB-Sekretariat in Weiden wurden aufgrund unseres Aufrufes weitere 53 Brillen abgegeben. Dieses übernimmt auch die Kosten für den Versand an „BrillenWeltweit“, einer Aktion des Deutschen Katholischen Blindenwerks e.V.. Dort werden die Brillen gereinigt, aufgearbeitet, vermessen, registriert, versandfertig verpackt und in die verschiedensten Länder der Welt versandt. Im Zielland angekommen verteilen karitative Hilfsorganisationen die Brillen dann kostenlos an hilfsbedürftige Menschen.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen spendenbereiten Bürgerinnen und Bürgern für die rege Beteiligung und fleißige Mithilfe bedanken und werden die Aktion auf jeden Fall wiederholen!



12.07.2020

Restart Gruppenstunden

Endlich ist es soweit! Wir starten wieder mit unseren Gruppestunden. Natürlich nicht ganz wie gewohnt, sondern aufgrund der geänderten Voraussetzungen, mit neuen Regeln und Auflagen.
Dazu findet ihr nachfolgend einen Elternbrief mit wichtigen Informationen.

Wann eure erste Gruppenstunde stattfinden wird, erfahrt ihr von euren Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern.

 

 

 



20.03.2020

COVID-19

Aufgrund der aktuellen Situation fallen alle Gruppenstunden auf unbestimmte Zeit aus. Auch die Ramadama-Aktion am 28.03.2020, die Osteraktionen und der Georgslauf am 18.04.2020 finden nicht statt.

Wir bitten um Verständnis und freuen uns schon darauf, wenn wir mit euch wieder durchstarten können!


25.02.2020

Faschingszug 2020

Bei miesem Wetter aber toller Stimmung zogen wir am Faschingsdienstag durch Neuhaus!


26.01.2020

Don-Bosco-Messe

Die Don-Bosco-Messe, der Gottesdienst zum Gedenken an unseren Stammespatron, hatte dieses Jahr das Thema „Gott baut ein Haus, das lebt!“ und war wieder mit einer Spendenaktion verknüpft. Der Erlös ging dieses Jahr an den Bunten Kreis Nordoberpfalz.


11.01.2020

Christbaum-Sammelaktion 2020


22.12.2019

Lichtergottesdienst in Hl. Geist Neuhaus


15.12.2019

Friedenslichtabholung Regensburg


10.11.2019

Stammesversammlung

Bei unserer diesjährigen Stammesversammlung stand die Neuwahl der Stammesvorsitzenden an. Christian Bauer stellte sich nicht mehr zur Wahl und beendete somit nach sechs erfolgreichen Jahren seine Tätigkeit als Vorstand. Thomas Neugirg, welcher zusammen mit Christian ins Amt gewählt worden war, stellte sich erneut zur Wahl und wurde im Amt bestätigt. Er führt nun den Verein zusammen mit David Kreinhöfner, der sich auch zur Wahl stellte und ebenfalls das Vertrauen der Versammlung erhielt.


29.09.2019

Hüttenwochenende 2019

Pfadfinder und Hüttenwochenende – eine Kombination, welche sich auch in diesem Jahr im Maximilian-Kolbe Haus in Wernersreuth für den Stamm Neuhaus ein weiteres Mal bewiesen hat. Die Leiterrunde hatte sich ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder und Jugendlichen überlegt. Ein Highlight, welches niemand so schnell vergessen sollte, war der Discoabend mit DJ MFlow. An der Security durfte man allerdings nur mit selbstgebastelten Ausweisen und natürlich nur paarweise vorbei. Ein weiterer Höhepunkt war die Nachtwanderung mit einer grandios erzählten Gruselgeschichte und dem anschließenden Leiterversprechen, bei dem sich Julia Franz, Lena Müller, Simon Schönberger und Raphael Schönberger mit diversen Vorsätzen für die Zukunft der Leiterrunde anschlossen. Bei Brettspielen und Spezi ließ man jeden Tag bis spät in die Nacht ausklingen. Am Samstag fand am Vormittag der Postenlauf statt, bei dem acht Teams an acht Stationen ihr Können in Disziplinen wie Fahrradreifen flicken, Sackhüpfen, Feuer machen und anschließendem Backen eines Pfannkuchens unter Beweis stellten. Außerdem mussten die Gruppen ihre Geschicklichkeit bei Teamaufgaben, Naturkunde und sportlichen Aufgaben einmal mehr an den Tag legen. Auch in puncto Verpflegung sollte niemand zu kurz gekommen sein. Von Wurstsalat und „Pfadi’batztn“ über Pizza, bis hin zu Fleischkaichla war für jeden etwas dabei. Wie jedes Jahr bildete eine Andacht am Sonntagvormittag den Abschluss des Wochenendes.